Eurasier YLVI  Eurasier Hündin Balder-Balder YLVI Stormfare

Tagebuch 2010:

13.+14.12.2010: Ylvi war bei ihrem Bräutigam Azzurro (Aristoteles-Azzurro von Askaban) zu Besuch und er hat sie gleich nach ihrer Ankunft das erste Mal gedeckt. Am nächsten Tag trafen wir uns wieder und schon nach kurzem hat Azzi - der verwegene Draufgänger - unsere Ylvi wieder gedeckt. Das haben die beiden super gemacht! Es wäre sehr schön, wenn Ylvis + Azzis  gemeinsame A-Bärchen von Arrasino-Austria dann ca. Mitte Februar zur Welt kämen! Nun heißt es abwarten und  Geduld haben, aber in vier  Wochen wird ein Ultraschall gemacht - dann wissen wir mehr! Einige Fotos von unserem Hochzeitsbesuch bei Azzi gibt es

HIER > Ylvi und Azzurro <

04.12.2010: heute feiern Ylvi und ihre Geschwister Alve, Askild, Björk und Enja ihren 2. Geburtstag! Wir unternahmen einen schönen Spaziergang, wo Ylvi heute nochmals ohne Leine laufen durfte - ab jetzt ist dann die nächste Zeit nur noch Leine angesagt, da Ylvi läufig ist und sie natürlich bis auf ihren zukünftigen "Eurasier-Bräutigam" keine anderen Rüden mehr hautnah treffen soll. Ylvi hat das Herumtollen im Schnee sehr genossen und abends gab es dann eine spezielle Geburtstagstorte - allerdings nicht aus Teig, sondern aus Rinderfaschiertem und anderen leckeren hundetauglichen Zutaten. Aktuelle Fotos von Ylvis 2. Geburtstag gibt es HIER >

29.11.2010: gestern zum 1. Advent fiel etwas Schnee, was unseren drei Bärchen wie immer gut gefällt. Bei Ylvi wächst nun nach dem Abhaaren im Oktober schön langsam wieder die Unterwollen nach, das passt genau zum Wetter. Wir warten außerdem derzeit darauf, dass Ylvi läufig wird - planen wir doch diesmal einen Wurf mit ihr ... mehr dazu auf unserer neuen Webseite - HIER  

19.11.2010: wir haben nun einen unserer vier eingereichten Zuchtstättennamen genehmigt bekommen - uns wurde der Name  "von Arrasino-Austria" von der FCI international geschützt. Jetzt steht unserem standesgemäßen Eurasiernachwuchs mit Ylvi nichts mehr im Wege - jedenfalls, soweit es uns Menschen betrifft ;-)

01.11.2010: Heute unternahmen wir einen schönen Spaziergang, wo Ylvi auch auf Pferde getroffen ist. Zuletzt hatte sie mit solchen Vierbeinern nur kurz als Welpe und Junghund Kontakt, was sie damals ziemlich aufgeregt hatte. Obwohl sie in der Zwischenzeit keine neuen Pferdebegegnungen mehr hatte, war Ylvi heute sehr brav und gelassen - unser Mädel ist erwachsen geworden! 26.10.2010: Ylvi hatte die offizielle Ankörung bei unserem ECA Zuchtverein, wo die Zuchttauglichkeit der vorgestellten Eurasier geprüft wird. Dabei werden alle optischen und wesensmäßigen Merkmale genau überprüft und dokumentiert.  Ylvi hat die Ankörung bei der ECA Körmeisterin Frau Kotrschal bestanden und ist nun vorerst für zwei Würfe zur Zucht zugelassen - Infos zu unserem geplanten A-Wurf  sind > HIER <

16.10.2010: Es ist unglaublich, wieviel Unterwolle Ylvi beim Bürsten abgibt! Unser Eurasier Mädel sieht jetzt natürlich viel schmäler aus als normal und wenn es so rasant weitergeht, ist das Abhaaren bald abgeschlossen, super! Hier das heutige Foto:

14.10.2010: Ylvi ist derzeit massiv am Abhaaren - ich hole zwischendurch sogar mit der bloßen Hand kleine lose Büschel der weichen Unterwolle heraus. Wenn das so weiter geht, haben wir bald wieder ein "nacktes" Eurasiermädchen. Wenn sie komplett abgehaart ist,  werden wir hier Fotos zeigen, damit jeder sieht, dass vor allem die Eurasier Hündinnen während dem 2x jährlichen Abhaaren nicht mehr so dick im Pracht-Pelz stehen ...  das ist aber völlig normal und gehört dazu. Hier ein Foto vom heutigen Durchbürsten - da liegt ja fast eine 2. Ylvi daneben: Endlich kam ich wieder zum Updaten der Website - bei uns hat sich in der letzetn Zeit viel getan, da es unserer lieben Shiwa leider nicht so gut geht. Aber derzeit sieht es aus, wie wenn vorerst einmal das Schlimmste überstanden ist - wir hopffen es! Arras und Ylvi sind dadurch auch etwas durch den Wind, da sie natürlich mitbekommen, dass etwas nicht stimmt und der Tagesablauf ist jetzt auch anders, da ich mit Shiwa getrennt spazieren gehen muss und die anderen beiden dadurch oft alleine bleiben müssen.

9.10.2010: Heute gab es bereits zum 5. Male das legendäre "Eurasier-Oktoberfest" bei Arras Sohn Akela und seiner lieben Familie. Leider konnten wir erst abends dazu kommen und verpassten den Spaziergang, aber es hat Ylvi trotzdem sehr gut gefallen, mit ihren Onkels, Tante und Halbscousine herum zu toben. Opa Arras musste bei Shiwa daheim bleiben, da es Shiwa derzeit leider nicht gut genug geht, sodass sei Schonung braucht. Also blieben die zwei "Alten" daheim und Ylvi war ohne ihr übriges Rudel dort - sicher auch eine gute Erfahrung für sie, nicht immer Opa Arras und Tante Shiwa dabei zu haben. Fotos > HIER <

16.9.2010: Hurra, jetzt haben wir die ärztlichen Bestätigungen: HD-A/frei , PL 0/frei , ED 0/frei,  Augen u Schilddrüse normal Ylvi ist gesund!

8.9.2010: Ylvi hatte heute ihre komplette Untersuchung . Es wurde Blut abgenommen, das Kniegelenk auf PL untersucht und dann wurden  in Narkose  HD-Röntgen und ED-Röntgen gemacht. Die Augen sind gesund und  Ylvi ist frei von PL u. ED. Jetzt müssen wir die Auswertungen von HD Röntgen und Blutbefund abwarten ...

3.9.2010: Traurige Nachrichten - Ylvis schwedischer Uropa Balder (Sund Stamm's Lord Lanson) ist nicht mehr! Er war ein sehr schöner und toller Rüde, ich durfte ihn im Winter 2008 persönlich kennen lernen und war fasziniert von dem sanften alten Bären! Balder wurde stolze 15 1/4 Jahre alt, aber trotzdem tut es uns leid um ihn und wir sind in Gedanken bei seinem traurigen Frauchen Anna-Karin, die ihren Balder über alles geliebt hat! Aber ein Stück von Uropa Balder lebt in unserer Ylvi weiter, worauf wir stolz sind!Uropa Balder - das letzte Foto mit 15 1/4 Jahren ... Balder, über 15 a!

20.08.2010: Ylvi hat 4 schwedische Halbgeschwister bekommen! Es sind 2 Rüden und 2 Hündinnen, Mama Lova und den vier Welpchen geht es sehr gut und es tut uns leid, dass wir unsere neuen Arras-Enkeln nicht besuchen können.Ylvis Halbgeschwister ... so süße Welpis!

25.07.2010: Die Temperaturen sind jetzt nicht mehr so heiß und die Hunde haben wieder mehr Elan und Spaß beim Spazierengehen - überhaupt Ylvi läuft und springt oder tummelt sich im Wasser ...

29.06.2010: Heute hat es sehr sommerliche Temperaturen - was unsere drei Bärchen aber nicht besonders freut.  Gut, dass Ylvi gerade ihre 3. Läufigkeit abgeschlossen hat, denn letzten Sommer hat sie während der ersten Läufigkeit sehr unter der Hitze gelitten.  So wie ich es vermutet habe, wurde Ylvi bisher jedes halbe Jahr läufig.  Sie ist jetzt viel gefestigter und cooler als letztes Jahr, denn beim ersten Mal hatten wir den Eindruck, dass sie nicht genau wusste, was da mit ihrem Körper passierte;  jetzt benimmt sie sich viel selbstbewusster und erwachsener! Auch optisch hat sie sich in den letzten 2-3 Monaten doch noch verändert, ihr Gesicht ist breiter geworden und ihr Körper etwas kräftiger - und sie erinnert uns nun manchmal  doch auch an ihren Opa Arras!

4.06.2010:  Heute ist Ylvi genau 18 Monate alt! Sie hat sich auch weiterhin gut entwickelt, sie war  bisher immer kerngesund und wir sind sehr froh, dass wir sie bekommen haben, unser liebes Arras-Enkerl! Ylvi misst nun ca. 53/54 cm Schulterhöhe (ohne Körmaß ist es schwierig zu messen) und ihr Gewicht beträgt 21,5 kg.

20.5.2010:  Ylvis Opa Arras hatte heute seinen 10. Geburtstag! Arras bekam eine ganze Knackwurst und natürlich gingen auch Shiwa und Ylvi nicht leer aus! Es ist kaum zu glaube, dass unser lieber Arrasbär schon ein Jahrzehnt alt ist! Lieber Arras: HAPPY BIRTHDAY!

15.5.2010:  Ylvis Jugendfreund Svarri kam mit seiner Gefährtin Bahana zu Besuch. Leider hat es geregnet, aber das hat die beiden Junghunde nicht davon abgehalten, immer wieder im Garten zu spielen! Dabei sind Ylvis Haare herumgeflogen; sie ist gerade mitten im Abhaaren und die Unterwolle geht büschelweise heraus. Fotos > HIER <

9.5.2010:  Ylvis rote Wurfschwester Björk hat heute in Gubbängen/S bei der Ausstellung BOB und den 3. Platz im Ehrenring erreicht, obwohl sie derzeit abgehaart ist! Wir sind stolz auf unsere Arras-Enkelin Björk und freuen uns natürlich über den tollen Ausstellungserfolg. Super gemacht, Schwesterchen Björk!       Balder-Balder BJÖRK Stormfare  Björk: BOB und 3. Platz BIG            (Fotos:  Anna-Karin Lundberg, Kennel Balder-Balder)

28.4.2010:  Ylvis fescher Freund Dido (Candido vom Tal der Raben) hat heute vom ÖKV den Titel "Österreichischer Jugendchampion" verliehen bekommen - wir gratulieren Dido und seiner Familie herzlich zu diesem tollen Erfolg!  > Dido´s  Homepage <

23.4.2010:  Heute begann für Ylvi der Junghundekurs II für ältere Junghunde. Es sind 6 Hunde in der Gruppe:  Sennenhund Aragon, Bordermix Nanoq, Mischling Chiara, Spaniel Boris, Mischling Snoopy und unsere Ylvi - diesmal als einziger Eurasier.  Für Ylvi war es das erste Mal, dass keine weiteren Eurasier da waren - was wir auch ganz gezielt wollten! Denn sonst waren bisher immer auch andere Eurasier dabei:  in der Welpengruppe,  im Junghundekurs I, auf den Ausstellungen, zuhause und bei Hundespaziergängen. Für Ylvi war es heute aufregend, sie hatte beim Herumtoben viel Spaß und flitzte am liebsten mit den ganz schnellen Artgenossen in rasendem Tempo über die Wiesen. Ylvi war von ihrem Herrchen jedoch auch aus dem Spiel sehr gut abrufbar und die Grundübungen hat sie alle super brav gemacht. Beim Spielen macht sie keine Unterschiede, ob es Rüde oder Hündin ist  - Hauptsache, der jeweilige Spielkamerad läuft sehr schnell mit ihr herum. In diesem Punkt ist sie genau das Gegenteil von ihrem Opa Arras ... >  Kursfotos <

15.4.2010:  Jetzt war nach einigen Wochen Pause wieder Abwiegen angesagt und obwohl Ylvi keine große Fresserin ist, wiegt sie aktuell 21 kg. Sie ist mit diesem Gewicht allerdings sehr schlank und ich bin sehr zufrieden damit, da es mir bezüglich Gesundheit natürlich lieber ist, wenn die Hunde nicht zu zu viel auf den Rippen haben.

10.4.2010:  Heute waren wir mit Ylvi bei der IHA in Wieselburg     > Fotos HIER < Diesmal hatten wir sie in der Jugendklasse gemeldet und glücklicherweise war sie noch nicht abgehaart. Aber dafür hatte sie heute großen Stress und somit überhaupt keine Nerven, sich im Ring zu präsentieren. Ich merkte schon beim Betreten der Ausstellungshallen, dass Ylvi extrem aufgeregt war (es war nicht zu übersehen - und leider auch nicht zu überhören) und dass sie deshalb kaum auf mich reagierte.  Als ich mit ihr dann vor dem Richten eine Proberunde im Ring drehte, wollte sie zuerst gar nicht hinein - und drinnen dann sofort wieder ´raus! Das war kein gutes Zeichen, denn ich kenne meine Kleine nur allzu gut und mir war klar, dass die Präsentation im Ring schwierig werden würde. Ylvis großer Liebling, der hübsche Dido (Candido v. Tal d. Raben) saß gleich neben uns und die zwei flirteten heftig miteinander, soweit hatte Ylvi also auch ihren Spaß!   Dido gewann die Jugendklasse und hat somit die Voraussetzungen für den "Österr. Jugendchampion" erfüllt - super Dido, wir freuten uns darüber, denn das hast Du voll verdient! Als Ylvi drankam, wollte sie  nach den ersten paar Laufschritten schon wieder ´raus und ich hatte meine Plage damit, dass sie die Runde mitläuft. Nun, solche "Auftritte" kenne ich bereits von Ylvis Opa Arras - der wollte auch immer sofort wieder aus dem Ring heraus!  Früher habe ich mich dabei  innerlich aufgeregt, nun bleibe ich völlig gelassen, denn man kann es in diesem Moment sowieso nicht ändern und Aufregung bringt in solchen Situationen gar nichts - es reicht ja schon, wenn der Hund aufgeregt ist.  Und das war sie wahrlich, was man auch hören konnte, denn Ylvi hat leider wieder mehrmals gebellt. Die Richterin hat sich wirklich sehr "eurasierfreundlich" verhalten, sie hat sich für jeden Hund viel Zeit genommen und sich in der Hocke um jeden Eurasier im Ring sehr bemüht - aber in Ylvis Fall hat das leider nichts genützt, denn meine Göre hätte beim Zähne ansehen und Abtasten lassen gern die Flucht ergriffen und danach wollte sie lieber aus dem Ring hinaus, als ordentlich zu laufen! Das war jetzt mein Déjà-vu: sie benahm sich ähnlich wie seinerzeit unser Arras (außer, dass Arras im Ring nie gebellt hat, sondern immer nur ´raus wollte)! Und wie früher meistens bei Arras, hat ihr dieses Verhalten natürlich eine Bestwertung verpatzt, denn im Ring wird ja nicht nur das Aussehen des Hundes bewertet, sondern auch sein Verhalten bei der Präsentation! Die Richterin konnte Ylvi daher obwohl optisch alles Bestens war,  kein V u. JB geben,  sie wurde ebenso wie die zweite Junghündin mit SG bewertet, erreichte jedoch mit SG1 den 1. Platz in der Jugendklasse. Laut Richterbericht wurde bei Ylvi alles bestes bewertet, bis auf ihre große Unruhe im Ring. Und da - schon wieder ein Déjà-vu: bei Arras hatten uns sogar mehrmals verschiedene Richter gesagt, dass er ein vorzüglicher Rüde ist und optisch absolutes Potenzial zum  Champion hätte, aber dass sie ihm durch sein Verhalten im Ring keine Platzierungen geben könnten, wo er in den Ehrenring kommt. Tja, auch bei Ylvi dürfte es sich wohl ähnlich entwickeln - aber was soll´s, das Leben besteht ja schließlich nicht aus Ausstellungen, sondern das Zusammenleben im Alltag zählt! Und im Alltagsleben ist Ylvi ein total lieber und ruhiger Hund - und das ist eigentlich das Einzige, was für uns wirklich zählt! Wir lieben unsere süße Maus über alles und sind sehr stolz auf sie - auch wenn sie kein Champion werden wird! Denn wir wollen ihr in Zukunft den Stress mit den Ausstellungen ersparen. Wir haben es guten Willens probiert, aber sie ist offensichtlich nicht der Typ "Ausstellungshund" , das ist eindeutig! Manche Unwissende würden wohl meinen, sie brauche nur mehr Übung oder mehr Ringerfahrung oder strengere Erziehung oder blablabla - nein, wir kennen sie besser und wissen:  sie ist gut erzogen, ist im Alltag selbstbewusst und aufmerksam - aber sie mag einfach keine Ausstellungen, denn sie fühlt sich dort nicht wohl! Es gibt genügend andere Eurasier, die sich im Ring gut präsentieren lassen und so überlassen wir in Zukunft den Ring jenen Hunden, die mehr Freude an Ausstellungen bzw. ehrgeizigere Besitzer haben. Wir sind überzeugt, dass Ylvi auch ohne Championate eine schöne und liebe Hündin ist - sie ist unser liebes (waschechtes!)  Arras-Enkerl und wir wollen nur das BESTE für unser Eurasiermädchen,  sie soll sich wohl fühlen und weiterhin unser Haus-, Wald- u. Wiesenhund sein dürfen ... Ausstellungen gehören daher für sie in Zukunft nicht mehr dazu ;-)))

8.4.2010:  Ylvi hatte heute viel Spaß  beim Plantschen im Wasser – sie ist immer wieder in einen Bach rein und raus gesprungen und war bis über die Ohren (!) im Wasser! Danach kam natürlich wieder das Wälzen in Erde und Gras - leider hatte ich keine Kamera dabei, aber zuhause habe ich dann neue Fotos gemacht > Fotos HIER < Bei Ylvi dürfte es nun mit dem Abhaaren beginnen und ich hoffe, dass sie bis nächste Woche Samstag nicht "nackt" aussieht, wenn wir mit ihr auf die Ausstellung fahren! Nun, wir werden ja sehen ...

6.3.2010:  Heute war ein aufregender Tag - wir fuhren zur IHA Graz, wo Ylvi zu ihrer 1. Ausstellung gemeldet war.   Bilder und Videoclip > HIER. Wir haben bereits am Vorabend alles für die Ausstellung vorbereitet, da wir am Samstag bereits vor 5 Uhr morgens aufstehen mussten. Doch beim Aufstehen kam zuerst einmal der große Schock für mich:  Ylvi hat in der Früh plötzlich wie verrückt das linke Ohr geschüttelt und den Kopf schief gehalten. Das Ohr war komplett angelegt und ich dachte, ich sehe nicht recht, denn am Vorabend war noch alles okay! Ich habe ihr Ohr kontrolliert und dabei entdeckt, dass sie eine Entzündung im linken Ohr hatte! Unser Mädel war noch nie krank und Sie hatte auch noch nie Probleme mit den Ohren ... hmmm! Es war wirklich wie verhext, denn für mich war es sowieso nicht einfach, dass ich am Wochenende für die Ausstellung einen kursfreien Tag managen kann - und jetzt das!  Zuerst befürchtete ich, dass  wir nicht fahren können, aber  nach einer vorsichtigen Ohrenreinigung und ein paar Ohrentropfen hat sich meine Hoffnung erfüllt - das Ohr hatte sich sichtlich wieder beruhigt, Ylvi stellet beim Gassigehen bereits wieder beide Ohren auf und schüttelte nur noch ab und zu ganz wenig. Also sind wir dann doch noch losgefahren - aber mein Blutdruck hat sich nach dem Schreck sicher erhöht; so wird man wenigstens schneller wach *gg*.  Am Parkplatz der Messehalle haben wir gleich Ylvis Jugendfreund Dido (Candido vom Tal der Raben) getroffen. Zufällig haben wir hier auch gleich Hina vom Unkenschrei und ihr Frauchen kennengelernt, die mit uns gemeinsam im Ring  sein würden;  Hina und Ylvi haben sich freundlich beschnuppert. Beim Hinübergehen und Betreten der Messehalle war Ylvi ziemlich aufgeregt und hat vor Aufregung mehrmals gebellt.  Aber sie trug ihre Rute trotzdem immer oben, also alles halb so schlimm. Unser Ring war im 1. Stock und dort haben wir gleich ein paar liebe Bekannte getroffen und geplaudert. Ylvi hat manchmal leider auch etwas "laut geplaudert" - bin ich froh, dass sie zuhause sehr ruhig ist, denn ehrlich gesagt nervt mich Bellerei! Dann kam auch noch Ylvis Freund Svarri, der heute auch seine 1. Ausstellung hatte, in Begleitung von seiner Gefährtin Bahana. Svarri war auch etwas aufgeregt, aber das hinderte ihn nicht daran, dass er Ylvi gerne an Ort und Stelle "beglückt" hätte ;-)) Ich bin im Ring mit Ylvi  rechtzeitig vor dem Beginn zwei Runden Probe gelaufen und war sehr zufrieden mit ihr. Um 10 Uhr ging dann das Richten los,  zuerst kamen  die Rüden der Jugendklasse (Ylvis Freunde Svarri u. Dido, sowie Arras Urenkel Aramis). Alle 3 Jungrüden wurden mit "vorzüglich" beurteilt, Dido wurde Jugendbester und gewann am Ende der Ausstellung BOB (Rassebester) . Bei den Rüden der offenen Klasse bekam Arras Enkel "Anuk von der Berglöwin" CACA ; in der Championklasse  gewann Arras Enkel "Aaron von der Steyrer-Ranch" CACA und CACIB. Danach wurde es bald ernst für uns, denn nach einer einzigen Junghündin kamen Ylvi und Hina in der Zwischenklasse in den Ring. Wir stellten uns auf und liefen eine Ringrunde, dann kamen wir als erste an den Richtertisch. Bis hierhin war ich sehr zufrieden mit Ylvis Präsentation, aber nun kam die "Hürde" mit Zahnkontrolle etc.  Ich durfte Ylvis Zähne der Richterin zeigen (Ylvi hat ein vollständiges Scherengebiss), da hätte sich Ylvi schon gerne weg-"gebeamt", aber als die Richterin sie abgetastet hatte, hat sich Ylvi ziemlich erschrocken und ich merkte, dass sie jetzt keine Lust mehr hat. Danach kam noch geradeaus laufen und nachdem alles kontrolliert und protokolliert war, sind wir wieder auf unseren Platz zurück und Hina wurde begutachtet. Jetzt entspannte sich Ylvi wieder - und ich  mich auch.  Dann mussten wir nochmals mit Hina eine Runde um die Richterin laufen, was Ylvi nicht mehr so recht wollte! Vorher war sie so schön gelaufen,  aber jetzt ging´s leider nicht mehr so gut - nun, Ylvi hat einfach noch keine Ringerfahrung und war schon zu aufgeregt. Beide Hündinnen würden mit "vorzüglich"  bewertet, Hina erreichte auch noch CACA und CACIB, Ylvi wurde Zweite mit einem "Res. CACA". Später kam Ylvi nochmals mit der Hündin aus der offenen Klasse in den Ring, aber nun wollte sie gar nicht mehr ordentlich laufen und ging - auch in meinen Augen völlig verdient - leer aus. Wir sind trotzdem sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Denn dass man den eigenen Hund hübsch findet, ist wohl ganz normal - aber dass es ein Richter offiziell begründet und bestätigt,  dass der Hund ein vorzüglicher Vertreter seiner Rasse ist, das freut einen dann natürlich ganz besonders! Uns ist klar, dass Ylvi noch mehr Erfahrung und Selbstsicherheit im Ring braucht, aber unser Mädel ist ja erst 15 Monate alt und den Ausstellungstrubel mit so vielen Hunden und Menschen überhaupt nicht gewöhnt - und es ist ja schließlich auch noch kein Meister vom Himmel gefallen.  Wir sind auf jeden Fall sehr stolz auf unser göriges Eurasiermädchen!

4.3.2010:  Ylvi bereits 15 Monate alt und es geht ihr sehr gut. Sie wiegt aktuell 21,5 kg und ist schlank, aber nicht dünn - also "genau richtig".  Ihr Haarkleid wird auch endlich "erwachsener" und ihr Fell hat eine  gute Textur, es glänzt schön und greift sich sehr angenehm an. Wir sind rundum zufrieden mit unserer "Kleinen"

2.2.2010: Da wir am Wochenende aufgrund der Hundeschule leider nichts mit anderen Eurasierfreunden unternehmen können, haben wir heute spontan einen Eurasier Spaziergang gestartet. Es war kurzfristig und wochentags, aber es kamen immerhin 7 Hunde zusammen:  Ayoa vom Steppenwind, Ghia von Tamardan, Bahana vom Pomeranzengarten, Svarri Skallagrim, sowie unsere drei Bärchen Arras vom Amselgarten, Ylvi Stormfare und Shiwa.

15.1.2010: Jetzt ist Ylvis 2. Läufigkeit "termingerecht" beendet und endlich durfte sie wieder frei laufen - das war eine echte Freude mit anzusehen, wie sie richtiggehend dahinflog! Sie war sehr übermütig und lustig drauf, hat dabei aber ihre neue Leidenschaft ("immer & überall" markieren) trotzdem nicht ganz vergessen ... hier ist ein Foto unserer 3 Bärchen vom heutigen Ausflug - Ylvi, Arras, Shiwa:

6.1.2010: Super, es fiel über Nacht Schnee - das hat den Bärchen Spaß gemacht! Sie tobten alle Drei im Garten, Ylvi hat dabei immer wieder ihrem Opabären Avancen gemacht - es ist also noch nicht vorbei mit ihren Trieben (heute war ja erst der 12. Tag), aber es ist nicht so schlimm und es herrscht dann immer wieder Ruhe. Heute habe ich Ylvi wieder ´mal gewogen, sie wog 21,4 kg. Endlich ist wieder neue Unterwolle zu spüren, Ylvi hatte ja total abgehaart, aber ihr frisch nachwachsendes Fell gefällt mir noch besser, da es etwas nachgedunkelt ist und mehr Rottöne hat - jetzt fehlt nur noch die Hose (die ist ja quasi völlig "weg") und das neue Haarkleid rund um den Kopf, dann ist unser Mädel wieder rundum "vorzeigbar" ;-)))

4.1.2010:  Heute ist Ylvi bereits 13 Monate alt - und diesmal so "richtig" läufig! Sie hat heute ihren 10. Tag und seit vorgestern ist sie schon ziemlich "verrückt" - Madame markiert draußen wie wild und streckt jedem ungeniert ihr Hinterteil entgegen, sie steht "wie ein Große"! Es ist unglaublich, was für ein großer Unterschied nun zur ersten Läufigkeit zu beobachten ist, wo sie noch völlig unbedarft war und nicht einmal markiert hatte. Ich vermute, dass sie sich vielleicht schon decken lassen würde - diese frühreife Göre (mein "kleines Baby" - Hilfe!!!) Na, dazu muss sie aber erst noch trocken hinter den Ohren werden!  Ich bin nun heilfroh, dass unsere benachbarten Hunde alle hinter Mauern und Zäunen oder an der Leine sind. Wir gehen trotzdem nur noch in Begleitung vom Opabären Arras hinaus - der könnte zwar selbst nichts ernsthaftes mehr "anrichten",  aber er ließe niemals einen Rüden an sie ran! Also wirklich, das sind Geschichten ... WO ist nur unser "kleines, unschuldiges Ylvi-Baby" hingekommen???  Ich bin gespannt, wann sich unser Mädel wieder beruhigt , aber ich denke, es ist bald vorbei - Arras und Shiwa wünschen es sich bestimmt, dass sich diese junge Göre nicht mehr so seltsam und aufdringlich benimmt ... aber die beiden Alten nehmen´ s  eigentlich sehr  gelassen, auch Arras ;-)))


Alle Tagebücher:

> TAGEBUCH 2014/15<
------------------------
> TAGEBUCH 2012/13<
> TAGEBUCH 2011 <

> TAGEBUCH 2010 <
> TAGEBUCH 2009 <
> TAGEBUCH 2008 <
-------------------------

Ereignisse 2010:

13.+14.12.2010: Ylvi hielt Hochzeit mit Azzurro!

04.12.2010: heute ist Ylvi´s  2. Geburtstag!

01.12.2010: pünktlich hat Ylvis 4. Läufigkeit begonnen

19.11.2010: von der  FCI wurde  uns der Zuchstättenname  "von Arrasino-Austria"  international geschützt!

26.10.2010: Ylvi hat die ECA Ankörung bestanden und wir haben für sie nun eine offizielle  Zuchtzulassung bekommen!

8.9.2010: Ylvi hatte heute ihre  Untersuchung - die Ergebnisse > HD-A (frei ), PL 0 (frei), ED 0  (frei ),  Augen u.  Schilddrüse normal

23.4.2010: Ylvi beginnt den Übungskurs II für ältere Junghunde

10.4.2010:  2. Ausstellung Jgd.Kl: Sehr gut, 1. Platz

6.3.2010:  1. Ausstellung - Zw.Kl: V2, Res. CACA